Veranstaltungen

Hier finden Sie alle Veranstaltungen, welche aktuell im Institut TESTIFIED stattfinden.

Einführung in die Diagnostik der Exekutivfunktionen

Datum: 01.07.2022, Uhrzeit: 09:00 Uhr – 12:15 Uhr

Vortragende/r: Prof. Dr. rer. nat.habil. Sandra Verena Müller

Störungen der Exekutivfunktionen werden im klinischen Setting häufig übersehen und in Anbetracht ihrer Komplexität in neuropsychologischen Therapieansätzen nur unzureichend berücksichtigt. Sie treten meist erst in komplexen Situationen des täglichen Lebens in Erscheinung. Deshalb ist gerade in diesem Funktionsbereich eine detaillierte Diagnostik zentral, damit eine individuelle Therapieplanung erfolgen kann. Basierend auf der aktuellen AWMF Leitlinie wird die Bandbreite der diagnostischen Instrumente vorgestellt und deren Stärken und Schwächen diskutiert. Die Verhaltensbeobachtung des Patienten und die umfassende Befragung der Angehörigen sind bei exekutiven Dysfunktionen zentrale Bestandteile der neuropsychologischen Untersuchung. Dabei wird Bezug genommen auf die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) (WHO, 2005). Verschiedene international verfügbare Selbst- und Fremdbeurteilungsskalen werden vorgestellt.

Behandlung exekutiver Dysfunktionen

Datum: 01.07.2022, Uhrzeit: 13:15 Uhr – 16:30 Uhr

Vortragende/r: Prof. Dr. rer. nat.habil. Sandra Verena Müller

Störungen der Exekutivfunktionen werden im klinischen Setting häufig übersehen und in Anbetracht ihrer Komplexität in neuropsychologischen Therapieansätzen nur unzureichend berücksichtigt. Die Therapie von Patientinnen/en mit Störungen der exekutiven Funktionen spielt eine entscheidende Rolle für einen erfolgreichen Abschluss der Rehabilitation, gemessen an Selbständigkeit im Alltag, beruflicher Wiedereingliederung und sozialer Integration. Deshalb ist gerade in diesem Funktionsbereich eine detaillierte Diagnostik und darauf aufbauend ein individuelles Therapieprogramm für den Rehabilitationserfolg wichtig. Exekutive Dysfunktionen können sich sehr unterschiedlich, teilweise sogar in Form gegensätzlicher Verhaltenstendenzen, präsentieren, sodass die Art der Intervention durch die spezifischen Symptome bestimmt wird: z.B. kognitiv übende Verfahren zum Arbeitsge-dächtnisses, zum planerischen Denken oder zum Problemlösen. Für Patienten, bei denen Verhaltensauffälligkeiten im Vordergrund stehen, haben sich Verhaltensmanagement-ansätze als wirkungsvoll erwiesen, insbesondere die Methode des Goal Management Training (GMT). Im Seminar wird die Bandbreite der vorhandenen Behandlungsansätze vorgestellt und der Frage nachgegangen, welche Behandlungsansätze für welche Patientengruppen zu empfehlen sind.

Inklusion durch Digitalisierung für Menschen mit angeborenen und erworbenen Hirnschädigungen dargestellt am Beispiel der RehaGoal-App

Datum: 02.07.2022, Uhrzeit: 09:00 Uhr – 12:15 Uhr

Vortragende/r: Prof. Dr. rer. nat.habil. Sandra Verena Müller

Wie können Menschen mit angeborenen und erworbenen Hirnschädigungen in ihren Teilhabemöglichkeiten unterstützt werden? Die RehaGoal App führt Patienten mit exekutiven Defiziten, insbesondere in der Handlungsplanung, schrittweise durch komplexe Tätigkeiten. Dazu stellt die RehaGoal App verschiedene Funktionsbausteine zur Verfügung, sodass komplexe Handlungsabläufe – genannt Workflows – intuitiv und individuell für die Nutzerinnen und Nutzer erstellt werden können. Bilder können eingefügt und eine Sprachausgabe zugeschaltet werden. Zur Steigerung der Motivation werden zusätzlich Gamification-Elemente in das Tool integriert.

Neben den Möglichkeiten, die die RehaGoal App bietet, werden Erfahrungen aus der Praxis berichtet und mithilfe von Fallbeispielen illustriert. Dabei kommen Videos und Tutorials zum Einsatz. Weiterhin werden erste Studienergebnisse vorgestellt

Neuromotorische Entwicklung: Erkennen und Behandeln in der Praxis

Datum: 23.09.2022, Uhrzeit: 15:00 Uhr – 18:15 Uhr UND 24.09.2022, Uhrzeit: 09:00 Uhr – 16:15 Uhr

Vortragende/r: Prof. Dr. med. Bea Latal MPH und KD Dr. med. Sepp Holtz

In diesem Seminar wird die Bedeutung der frühen entwicklungsneurologischen Untersuchung vermittelt und anhand von Fallbespielen werden die Teilnehmenden das Beurteilung von abweichender/abnormaler neuromotorischen Entwicklung erlernen und Behandlungsempfehlungen/ Vorgehen im Praxisalltag diskutieren. Dabei wird der Fokus auf die frühe Entwicklung bis zum Vorschulalter/Schulalter gelegt. 

Mit Möglichkeit zur individuellen Fallsupervision! Im Seminar können eigene Patienten per Video vorgestellt werden und mit den anwesenden Fachpersonen diskutiert werden.  Die Kursleitung bittet die Teilnehmenden bei Interesse, Patientenvorstellungen vorher unter seminare@gnpoe.at anzukündigen. Die Videos werden anlässlich eines eigenen „Blocks“ am Ende des Kurses (Samstag) im Plenum besprochen werden. Da der Fokus auf der motorischen Entwicklung liegt, sollen sich die Videosequenzen darauf beziehen (zum Beispiel Untersuchung der Motorik, Motorik im Alltag) und genügend lang sein.

Fahreignung bei neurologischen Erkrankungen

Datum: 01.10.2022, Uhrzeit: 09:00 Uhr – 16:15 Uhr

Vortragende/r: Prof. Dr. Jutta Billino (JLU Gießen) und Dr. David Brieber (SCHUHFRIED)

Dieses Seminar umfasst ein Modell der psychofunktionalen Voraussetzungen der Fahreignung, Auswirkungen neurologischer und psychischer Erkrankungen auf die Kraftfahreignung, gesetzliche Rahmenbedingungen für die Untersuchung der Fahreignung in Österreich und Deutschland, diagnostischen Methoden zur Überprüfung der Fahreignung, inklusive Testdiagnostik und Fahrverhaltensbeobachtung, Vorstellung der digitalen Tests aus dem Wiener Testsystem (WTS) zur Fahreignungsdiagnostik, inklusive praktischer Durchführung vor Ort und Ergebnisinterpretation, Patienten-Kommunikation der verkehrsmedizinischen Beurteilung, Psychopharmaka und Fahrsicherheit und die Bedeutung der Fahreignung für die soziale und berufliche Reintegration.

Basic processes in numerical cognition and attention

Datum: 21.10.2022, Uhrzeit: 09:00 Uhr – 16:15 Uhr

Vortragende/r: Avishai Henik

This webinar will provide an overview of numerical development from early childhood to adulthood. Beyond delineating trajectories of typical numerical processing pathways, also atypical trajectories of numerical development will be discussed (i.e., developmental dyscalculia). Furthermore, we will outline the importance of attentional and executive control processes on different aspects of numerical cognition.

Neuropsychologische Demenzdiagnostik

Datum: 03.12.2022, Uhrzeit: 09:00 Uhr – 16:15 Uhr

Vortragende/r: Ass. Prof. Priv. Doz. Mag. Dr. Johann Lehrner

In diesem Seminar werden verschiedene dementielle Erkrankungen (Mild Cognitive Impairment, Alzheimerkrankheit, Frontotemporale Demenzen, Parkinsonkrankheit) diskutiert und Möglichkeiten der neuropsychologischen Diagnostik anhand von Videobeispielen präsentiert. Aktuelle neuropsychologische Verfahren zur Demenzdiagnostik werden vorgestellt.

© 2022 Institut TESTIFIED